Fragen & Antworten

Sie fragen - wir antworten!
Wann ist ein Verkehrscoaching fällig?

Alkoholisierte Lenker, die das erste Mal ein Alkoholdelikt im Bereich von 0,8 bis 1,19 Promille begehen, müssen ein Verkehrscoaching absolvieren. Darüber hinaus kann auch Lenkern, die unter dem Einfluss von Suchtmitteln ihr Fahrzeug in Betrieb genommen haben, ein Verkehrscoaching verordnet werden.

Was passiert, wenn ich bereits das das zweite Mal mit Alkohol am Steuer erwischt wurde?

Im Wiederholungsfall, wenn bereits einmal innerhalb der letzten fünf Jahre ein Alkoholdelikt ab 0,8 Promille begangen wurde, wird eine Nachschulung, gegebenenfalls auch eine andere Maßnahme wie z. B. eine verkehrspsychologische Untersuchung fällig.

Wie lange bleibt mein Führerschein entzogen?

Die Führerscheinentzugsdauer beträgt im Falle einer Alkoholisierung zwischen 0,8 und 1,19 Promille einen Monat, drei Monate oder länger.

Innerhalb welcher Frist muss ich das Verkehrscoaching absolvieren?

Prinzipiell empfiehlt es sich, das Verkehrscoaching nach Erhalt des Bescheides so bald als möglich zu absolvieren.
Die Frist, innerhalb der das Verkehrscoaching absolviert werden muss, wird jedoch von der für Sie zuständigen Behörde festgelegt und beträgt in der Regel drei bis vier Monate. Sie können diese Frist Ihrem Bescheid entnehmen.

Wann bekomme ich meinen Führerschein zurück?

Bei einem einmonatigen Führerscheinentzug erhält man seinen Führerschein auch dann zurück, wenn das Verkehrscoaching bis zum Ablauf der Führerscheinentzugsdauer noch nicht absolviert wurde. Das Verkehrscoaching ist jedoch spätestens bis zum Ablauf der drei- bis viermonatigen Frist der Behörde zu absolvieren, da sonst der Führerschein erneut entzogen wird. Er bleibt dann auch so lange entzogen, bis der Behörde der entsprechende Nachweis über die Teilnahme am Verkehrscoaching in Form einer Kursbesuchsbestätigung erbracht wird.

Bei einem dreimonatigen oder längeren Führerscheinentzug muss das Verkehrscoaching in jedem Fall bis zum Ablauf der Führerscheinentzugsdauer absolviert werden, um den Führerschein zurückzuerhalten. Im Gegensatz zum einmonatigen Entzug bekommt man ihn nicht automatisch nach Ablauf der Führerscheinentzugsdauer zurück, sondern er bleibt solange entzogen, bis die Kursbesuchsbestätigung an die Behörde übermittelt wird.

Was erwartet mich beim Verkehrscoaching?

Das Verkehrscoaching dauert 4 x 50 Minuten.
In den ersten beiden Trainingseinheiten werden Sie von Notfallsanitätern oder Ärzten des Roten Kreuzes geschult. In den folgenden zwei Stunden arbeiten Sie in Ihrer Gruppe mit einem Psychologen.

Absolviere ich das Verkehrscoaching alleine oder in einer Gruppe?

Das Verkehrscoaching findet üblicherweise in Gruppen von vier bis zwölf Teilnehmern statt. Einzelkurse sind nur in begründeten Einzelfällen zulässig.

Muss ich mich auf das Verkehrscoaching vorbereiten?

Nein, es gibt keine Prüfung!
Im Verkehrscoaching geht es vorrangig um Bewusstseinsbildung: Sie setzen sich intensiv damit auseinander, dass das Lenken eines Kfz unter Alkohol- oder Suchtmitteleinfluss besondere Gefahren mit sich bringt.

News & Aktuelles

Home | verkehrscoaching.com